Hier können Sie regelmäßig tolle Preise gewinnen!

 

 

Gewinnspiele!

 

Für unsere Gewinnspiele gilt: Keine Barauszahlung der Gewinne. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme per E-Mail, Postweg oder telefonisch möglich. Bitte beachten Sie die jeweiligen Teilnahmebedingungen und den Teilnahmeschluss.

Das Erstlingswerk mit 13 Jahren begonnen

Wann genau Jeraline Rübsamen anfing, sich Geschichten auszudenken, daran kann sich die heute 25-Jährige nicht mehr wirklich erinnern. Fakt aber ist: Sie war noch sehr jung. „Bevor ich überhaupt schreiben konnte, habe ich Bilder gemalt und meine Mutter musste die von mir diktierte Geschichte darunter aufschreiben“, erinnert sich Jeraline, die 1992 im hessischen Hadamar geboren wurde und im nahegelegenen Dornburg-Thalheim aufgewachsen ist. Ein festes Genre kannte ihre Fantasie damals nicht, sie dachte sich die unterschiedlichsten Geschichten aus – von der Komödie bis hin zum Fantasy-Abenteuer. Später, als sie schreiben konnte, griff Jeraline Rübsamen immer wieder selbst zum Stift, beziehungsweise zur Computertastatur. „Im Laufe meiner Schulzeit habe ich viele Hefte und Ordner vollgeschrieben und den Computer meiner Eltern vollgestopft mit meinen Geschichten“, erinnert sie sich und ergänzt mit einem Schmunzeln: „...der gute alte Windows95-Rechner.“

Ein Genre packte sie während dieser Zeit dann doch besonders: Horrorgeschichten und Psychothriller. Jeraline war begeistert von den spannenden Büchern und verschlang sie geradezu. Schriftsteller wie Stephen King oder Richard Laymon hatten es der Thalheimerin besonders angetan und inspirierten sie. Schließlich war sie gerade einmal 13 Jahre alt, als sie anfing ihr Buch „Hab (keine) Angst“ zu schreiben. „Die ersten Seiten schockierten meine Familie mehr, als ich dachte“, blickt Jeraline Rübsamen auf Ihre Anfänge als Autorin zurück. Alltäglich war es ja auch nicht, dass eine 13-Jährige anfing, Psychothriller zu schreiben. Schließlich bremste Jeralines Familie die junge Autorin aber keinesfalls aus, sondern unterstützten ihr Schreiben.

Bis zur Vollendung des Romans sollte es allerdings noch einige Zeit dauern. Die Arbeiten an „Hab (keine) Angst“ stockten immer mal wieder. „Zwischenzeitlich fing ich auch hier und da ganz andere Geschichten an“, berichtet Jeraline, die bereits mit 16 Jahren aus ihrem Elternhaus auszog, um eine Ausbildung zu beginnen. Schließlich waren dann auch die Ausbildung zur Physiotherapeutin und das spätere Examen schuld daran, dass sich die Fertigstellung ihres Erstlingswerkes weiter verzögerte.

Erst 2015 vollendete die junge Autorin ihren Roman. Es folgte das nächste Hindernis: „Ich war damals hin und hergerissen, ob ich ihn veröffentlichen sollte“, erzählt Jeraline Rübsamen. Ihre größte Angst damals war nicht etwa die mögliche Kritik, die ihr Buch ernten könnte, sondern sie hatte Angst davor, was die Leute über sie denken würden – insbesondere die, die sie kannten. „Was werden die wohl von mir denken, wenn sie von einer grausamen Entführungsgeschichte lesen, die ich mir ausgedacht habe“, waren Jeralines größte Sorge. Schließlich kannte sie jeder als die nette Physiotherapeutin aus einer kleinen Praxis. Passten ihre Fantasien als Schriftstellerin in diesen Bild hinein?

Letztendlich waren es ihre Familie und ihre Freunde, die ihr gut zu redeten. Also fasst  Jeraline Rübsamen all den Mut zusammen und veröffentlichte ihr Buch über den BoD-Verlag. „Hab (keine) Angst“ ist eine Mischung aus Drama und Psycho-Thriller. Es handelt von einer Entführung, verursacht durch eine krankhafte Suche nach dem perfekten Mädchen. Eine grausame Geschichte eines Mannes, der durch viele negative Einflüsse in seinem Leben, zu einem traurigen Schatten seiner selbst wird und nach einer Kopie seiner verstorbenen Geliebten trachtet.

Den Schritt, ihr Buch zu veröffentlichen, hat sie nicht bereut. „Heute freue ich mich sehr, wenn mich jemand auf mein Buch anspricht“, sagt die 25-jährige Schriftstellerin, die mittlerweile als Physiotherapeutin in der hessischen Gemeinde Brechen arbeit. Für ihren Debütroman „Hab (keine) Angst“ hat sie viele positive Rezessionen bekommen. „Aber auch konstruktive Kritik war dabei, die ich bei meinen kommenden Werken anwenden werde“, so die Autorin, die hofft, noch weitere Bücher veröffentlichen zu können. „Das Schreiben ist und bleibt mein Hobby“, betont Jeraline Rübsamen.

 

„Hab (keine) Angst“

Aus dem Inhalt: Der Entführer ist nicht aufs Töten aus. Er sucht! Er sucht nach ihr. Dem perfekten Mädchen. Kein Preis und kein Leben ist ihm zu hoch. Jolene Golden ist die vierte Kandidatin seiner Suche. Sie entspricht ebenfalls seinen Vorstellungen. Doch ob sie die ungewöhnlichen Spielchen des Mannes überstehen wird, ist eine andere Frage. Wer durchfällt bezahlt mit seinem Leben. Aber was passiert mit der Gewinnerin?

„Hab (keine) Angst“ (ISBN Nummer: 9 783738 652642) ist im BoD-Verlag sowie im Buchhandel (auch online) erhältlich.

 

Vier Bücher zu gewinnen

Wir verlosen 4 Exemplare von Jeraline Rübsamens „Hab (keine) Angst“. Zum Mitmachen müsst Ihr einfach folgende Frage richtig beantworten:

 

Welcher bekannte Autor inspirierte Jeraline Rübsamen schon in ihrer Kindheit?

A) Mark Twain

B) Charles Dickens

C) Stephen King

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist der 15. Juni 2017.

 

 

Zum Mitmachen einfach das folgende Formular ausfüllen, die richtige Antwort eintragen und auf "senden" klicken!

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gewinnspielteilnahme

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Faszinierende Dokumentation über Wölfe 

Der Wolf ist in Deutschland wieder in aller Munde. Passend zu diesem Thema erscheint demnächst ein Film, den sich Tier- und Naturfreunde keinesfalls entgehen lassen sollten: Ab 13. April ist die Dokumentation WÖLFE von Tiberius Film auf BLU-RAY und DVD sowie DIGITAL erhältlich.

Viele Völker, die seit jeher von der Jagd lebten, sahen im Wolf einen ihnen überlegenen Konkurrenten. Der Wolf wurde auch als Beschützer und übernatürliches Wesen verehrt. Doch der Wolf war schon immer auch der Feind des Menschen, was bis heute in vielen Legenden und Märchen seit jeher erzählt wird. In dieser faszinierenden Dokumentation macht Filmemacherin Julia Huffmann mit dem renommierten Naturfotografen und Filmemacher Jim Brandenburg eine Reise nach Minnesota, in das sogenannte Wolfs-Land, wo eines der größten Wolfsrudel der USA lebt. Auf ihrer Reise porträtieren die Filmemacher sowohl Menschen, die die Wölfe schützen wollen, als auch diejenigen, die sie hassen und ergründen so die Faszination dieser wunderbaren Tiere.

 

Wölfe-BLU-RAYs & Wölfe-DVDs zu gewinnen

Wir verlosen 6 BLU-RAYs und 6 DVDs der Dokumentation „Wölfe“. Zum Mitmachen einfach folgende Frage richtig beantworten:

 

Wo lebt eines der größten Wolfsrudel der USA?

A) Minnesota

B) Texas

C) New York

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist der 31. Mai 2017.

 

 

Zum Mitmachen einfach das folgende Formular ausfüllen, die richtige Antwort eintragen und auf "senden" klicken!

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gewinnspielteilnahme

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum   AGB   Kontakt   Referenzen   Datenschutzerklärung  
Kunden-Login   Anfahrt
© TV-Magazin & Media GmbH und Co. KG