Hier können Sie regelmäßig tolle Preise gewinnen!

 

 

Gewinnspiele!

 

Für unsere Gewinnspiele gilt: Keine Barauszahlung der Gewinne. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahme per E-Mail, Postweg oder telefonisch möglich. Bitte beachten Sie die jeweiligen Teilnahmebedingungen und den Teilnahmeschluss.

Baumstriezel im Liegestuhl genießen

Wer einmal Kürtöskalács gegessen hat, liebt es. Garantiert. Die Spezialität aus Ungarn ist hierzulande besser bekannt als Baumstriezel. Sie kennen Baumstriezel nicht? Dann sollte ein Besuch des Heisterberger Weihers bei Driedorf (im hessischen Lahn-Dill-Kreis direkt an der Grenze zum Westerwald gelegen) ab sofort ganz oben stehen auf Ihrer Must-To-Do-Liste! Am Ufer des idyllischen Weihers betreibt Bärbel Sänger seit rund einem Jahr das Beach Bistro Heisterberg – und verwöhnt ihre Gäste mit dem leckeren Baumstriezel (gibt es in verschiedenen Sorten, u.a. mit Zimt, Kokos, Mandeln, Mohn), einem ofenfrischen Baumkuchen, der seinen Ursprung angeblich unter anderem in Siebenbürgen im Burgenland hat.

Doch wie kommt ein traditionelles ungarisches Gebäck in den Westerwald? Die Geschichte beginnt – wen wundert es – in Ungarn. Dort machten Bärbel und Uwe Sänger 2010 Urlaub, probierten den Baumstriezel – und waren sofort hin und weg. „Eine geschmackliche Explosion“, erinnert sich das Ehepaar aus Stahlhofen am Wiesensee, das bereits seit 37 Jahren verheiratet ist. Bärbel Sänger hatte eine Idee: „Das muss es auch bei uns geben!“ Gesagt, getan. Noch im gleichen Urlaub sammelten die Westerwälder alle Informationen rund um den Baumstriezel und besorgten sich das entsprechende Equipment zur Herstellung. Zurück in Deutschland wurde sofort ein alter Bierwagen gekauft und umgebaut „und schon wenige Tage später standen wir auf einem Wochenmarkt und verkauften Baumstriezel“, erinnert sich Uwe Sänger. Und das so erfolgreich, dass Frau Bärbel die nächsten Jahre regelmäßig auf den verschiedensten Märkten und Veranstaltungen in der gesamten Republik unterwegs war mit ihrem Baumstriezel-Verkaufswagen.

Später dann hatte sie sogar einen festen Stellplatz: Fünf Jahre lang war ihr Baumstriezel der absolute Hit im Segeljachthafen in Pottum am Wiesee. In jener Zeit kamen dann auch noch weitere kulinarische Leckereien dazu. „Die Nachfrage der Gäste war da, also erweiterten wir nach und nach unser Angebot“, berichtet Uwe Sänger.

Im März 2016 verhandelten die Sängers dann mit der Gemeinde Driedorf und wollten die Gastronomie am Heisterberger Weiher wieder beleben. „Jahrelang war hier nichts, dabei ist das ein toller Standort, der Weiher gehört zu den schönsten im ganzen Westerwald“, betont Sänger. Wie schon beim Projekt „Baumstriezel“ bewies das Ehepaar auch dieses Mal Mut, Inovation und Lebensfreude. Und so entstand am Ufer des idyllischen Gewässers vor den Toren von Heisterberg eine Erlebnisgastronomie, die auch außerhalb des Badebetriebes immer einen Besuch wert ist. Längst ist das Beach Bistro Heisterberg - kurz BBH - kein Geheimtipp mehr in der Region. Hier stimmen Ambiente, Service, Qualität und Preis. Zu den kulinarischen Highlights zählt längst nicht mehr nur der Baumstriezel, den Bärbel Sänger selbst macht, auch der schmackhafte Flammkuchen, die genialen Burger oder die herzhaften Reibekuchen haben längst ihre Genussfans gefunden, die immer wieder gerne im BBH einkehren. So ist es nicht verwundlich, dass Gäste Anreisen von 50 Kilometern und mehr in Kauf nehmen, um es sich am „Heisterberger Beach“ gutgehen zu lassen. Beliebt sind auch die Feste im BBH. Unter anderem wird vom 16. September bis 3. Oktober (täglich 11 bis 22 Uhr) bereits das zweite Oktoberfest im Beach Bistro gefeiert. Auch sonst haben Bärbel und Uwe Sänger, deren Tochter Cindy Hans übrigens die Gastronomie an der nahegelegenen Krombachtalsperre betreibt, noch einiges vor. „Die Ideen gehen uns nicht aus“, sagen sie. Zum Beispiel soll noch eine Wettercam installiert werden, die live im Internet sendet, und der Zuweg zum Beach Bistro soll saniert werden, damit es insbesondere Ältere oder Menschen mit Behinderung einfacher haben, zum BBH zu gelangen. „Hier hoffen wir auf Unterstützung durch die Gemeinde Dierdorf“, betont Uwe Sänger abschließend.                             

 

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.striezelei.de und bei Facebook (Beach Bistro Heisterberg).

 

 

BBH-Paket zu gewinnen

Lernen Sie das Beach Bistro Heisterberg persönlich kennen: Wir verlosen ein spezielles BBH-Paket, bestehend aus einem Essen für zwei Personen (Gericht nach Wahl) im VIP-Sessel mit Blick auf den schönen Heisterberger Weiher, 2 Getränken nach Wahl sowie 2 limitierten Oktoberfest-Tassen. Zum Mitmachen müsst Ihr einfach folgende Frage richtig beantworten:

 

Wann feiert das Beach Bistro Heisterberg sein diesjähriges Oktoberfest?

A) vom 1. September bis 31. Oktober

B) vom 3. September bis 16. Oktober

C) vom 16. September bis 3. Oktober

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2017.

 

 

Zum Mitmachen einfach das folgende Formular ausfüllen, die richtige Antwort eintragen und auf "senden" klicken!

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gewinnspielteilnahme

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Eine Autorin, die es liebt vorzulesen

Verhältnismäßig spät erst schlug Ilka Silbermann ihren Weg als Autorin ein. Ihre Kinder waren bereits erwachsen und Zuhause ausgezogen, da startete die heute 59-Jährige ihre Solokarriere als Geschichtenschreiberin und Vorleserin. „Beides erfüllt mich und glücklicherweise auch meine Leser und Zuhörer“, so sagt sie.

Aber der Reihe nach. Ilka Silbermann wurde am 31. August 1957 im nordrhein-westfälischen Kamen geboren. Später zog es sie nach Hessen: Von 1981 bis 1989 lebte sie im Vogelsberg und in der Wetterau. „Das waren sehr wichtige Jahre für mich“, sagt Silbermann. Wichtig deshalb, weil sie während dieser Zeit ihren Mann, einen Deutsch-Mexikaner kennengelernte und ihre beiden Kinder zur Welt brachte. Von Hessen ging es zurück in ihre Geburtsstadt, ehe die Familie nach einem fünfjährigen Aufenthalt schließlich nach Ostfriesland zog. Dort lebt Ilka Silbermann noch heute mit ihrem Mann und zahlreichen Tieren.

In ihrer Wahlheimat Osterfriesland entstand auch ihr Erstlingswerk „Meines Mannes Rippe – die bin ich“. Das Buch beinhaltet Kurzgeschichten aus einem fast „normalen“ Alltag. „Mal heiter, wobei der Kampf mit der Kaffeemaschine und dem Staubsauger beschrieben wird, aber auch besinnlich“, sagt die Autorin über ihr Werk.

Je eine Kurzgeschichte von Ilka Silbermann findet man auch in zwei Anthologien. Eine davon ist das im Elbverlag erschienene Buch „Mein Herz am Meer“. Bei der zweiten Anthologie handelt es sich um „Frieden, Glück, Heimat“, die für einen guten Zweck geschrieben wurde und die Geschichten von eigenen Erlebnissen bis hin zum Krimi der besonderen Art beinhaltet. 16 Autoren des Oldenburger Leseforums brachten dieses Buch im Schardt Verlag heraus, dessen Erlös dem IBIS e.V. Oldenburg zugute kommt, ebenso wie die Spenden, die sie bei ihren Lesungen einnehmen. Bei IBIS e.V. kümmert man sich um Flüchtlingskinder und -jugendliche, die ohne Begleitung und traumatisiert nach Oldenburg kommen.

Neben dem Schreiben, liebt Ilka Silbermann auch das Vorlesen. Auf ihren zahlreichen Lesungen, die sie mittlerweile durch verschiedene Teile Deutschlands führen, unterhält sie das Publikum mit Kurzgeschichten aus ihren Werken sowie noch unveröffentlichte Beiträge. Dabei richtet sich die Autorin an das ganz „normale“ Publikum. Landfrauen- und Hausfrauenvereine reichen sie bereits in Ostfriesland herum.

„Literarische Kunst wird man bei mir vergeblich erwarten. Ich schreibe für mich und für Menschen, die sich gerne unterhalten lassen, dabei lächeln, nachdenken und sich berühren lassen möchten. Die sich auch in meinen Geschichten selbst wiederfinden, wie mir häufig berichtet wird“, sagt Ilka Silbermann und betont: „Ich liebe es, den Menschen vorzulesen. Dieser persönliche Kontakt bereichert mich.“

Doch hat sie sich mittlerweile auch an ein größeres Werk gewagt: Einen Roman, den sie selbst als „Schicksalsroman mit spirituellen Zügen“ bezeichnet. Das Buch wird den Titel „Eigentlich Prinzessin“ tragen und soll noch in diesem Sommer bei Amazon erscheinen. Es handelt von einer Geschichte, die durchaus hätte passieren können. Sie nimmt ihren Anfang in den frühen 50er-Jahren. Als sich die Kriegswitwe Helene in den Adeligen Karl Eugen verliebt. Aus der heimlichen Liebe geht eine Tochter hervor, die aber dann später verleugnet und verdeckt leben muss, weil sie in Gefahr schwebt. Gesellschaftliche Zwänge und der habgierige jüngere Bruder des Prinzen behindern sie. Erst als diese Tochter erwachsen ist, geht sie ihrer Ahnung nach und sucht ihre Wurzeln. Dass sie sich dabei in Gefahr begibt, ist ihr nicht klar. Eine Nahtoderfahrung findet man in diesem Roman ebenso, wie meditative Zustände, die ihr weiterhelfen. Wie es ausgeht, wird hier natürlich noch nicht verraten...

 

Weitere Informationen über die Autorin Ilka Silbermann gibt es auf ihrer Website unter https://ilka-silbermann.jimdo.com. Dort können auch Buchungen für Lesungen über das Kontaktformular vorgenommen werden. Ebenso findet man sie auf Facebook unter  www.facebook.com/ilka.silbermann.

 

Drei Bücher zu gewinnen

Wir verlosen 3 Exemplare von Ilka Silbermanns Werk „Meines Mannes Rippe – die bin ich“. Zum Mitmachen müsst Ihr einfach folgende Frage richtig beantworten:

 

Wo startete Ilka Silbermann ihre Karriere als Autorin?

A) im Taunus

B) in Osterfriesland

C) am Mittelmeer

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist der 03. Juli 2017.

 

 

Zum Mitmachen einfach das folgende Formular ausfüllen, die richtige Antwort eintragen und auf "senden" klicken!

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gewinnspielteilnahme

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Dorothee Sargon hielt ihr Versprechen

„Seit ich denken kann, erzähle ich gern Geschichten aller Art, besonders Episoden aus meinem reich gefüllten Leben“, sagt Dorothee Sargon über sich selbst. Ihre Freunde und Bekannten hören ihr dabei immer gespannt zu. „Ist eine Geschichte zu Ende, verlangen sie nach der Nächsten“, betont Sargon, die in Frankfurt-Sossenheim lebt und im spanischen Alicante ihren Zweitwohnsitz hat. Auch bei der Feier zu ihrem 55. Geburtstag war das so. „Nachdem ich wieder eine meiner Geschichten zum Besten gegeben hatte, erlaubte ich mir dann einen Scherz“, erinnert sie sich zurück. Aus der Feierlaune heraus versprach sie ihren Gästen damals: „Sobald ich pensioniert bin, schreibe ich ein Buch.“

Es zogen einige Jahre ins Land. Doch irgendwann wurde aus dem Spaß dann wirklich ernst. Nachdem ihre Freunde sie später immer mal wieder nach dem angekündigten Buch fragten, setzte Dorothee Sargon ihren Vorsatz in die Tat um. Sie begann ihr erstes Buch zu schreiben und wurde so im stolzen Alter von 68 Jahren zur Buchautorin.

Heute ist das Schreiben ihr großes Hobby. Mittlerweile hat Dorothee Sargon bereits zahlreiche Werke veröffentlicht. Darunter  Kinderbücher in mehreren Folgen, Biografien, Reise- und Tatsachenberichte sowie Romane in Deutsch, Spanisch und Englisch.

Auf ein festes Genre hat sie sich nicht festgelegt, und sie schreibt Bücher für alle Altersgruppen. „Meine Bücher sollen Mut machen und aufzeigen, dass unser Leben nicht immer geradlinig verläuft. Es liegt an uns, es anzunehmen und das Beste daraus zu machen“, beschreibt die Autorin ihre Intention. „Ich habe gelernt, dass man fast alles erreichen kann, wenn man seinem höheren Selbst vertraut und sich jeder Aufgabe mit dem Herzen stellt“, so Dorothee Sargon. Ihr Motto lautet: „Das gesprochene Wort verschwindet in Raum und Zeit, das geschriebene Wort ist für die Ewigkeit!“

Ihre Bücher: In „Bin ich nun der Boss, oder was?“ zum Beispiel erlebt man, wie ein Neugeborenes den jahrelangen Kampf um die Vorherrschaft der Macht in der Familie aufnimmt. Schon der Titel macht neugierig mehr zu erfahren! In einem anderen ihrer Werke entführt Dorothee Sargon den Leser in „Ein Leben ist für mich nicht genug!“ Der Leser ist eingeladen, mitzuzittern beim Wagnis nach einem erfüllten Arbeitsleben, den Neustart in einem fremden Land zu riskieren. Und in einem anderen ihrer Bücher nimmt die Sossenheimerin den Leser mit auf ihre Reisen nach Indien. Wer eher Liebesromane favorisiert, der sollte sich „Please chat with me!“ nicht entgehen lassen, und ebenfalls absolut lesenswert sind auch Sargons Kurzgeschichten „Selbst ist die Frau ...“, unter anderem mit den Geschichten von Frau Knautsch, die Diplomatie übt.

Weitere Informationen über Dorothee Sargon gibt es auf ihrer Website unter www.autorin-dorotheesargon.de.

 

Sieben Bücher zu gewinnen

Wir verlosen insgesamt 7 Bücher von Dorothee Sargon, und zwar: „Ein Leben ist für mich nicht genug“, „Arbeitsleben ade, Rentnerleben okay“, „Ayurveda in Indien“ (Teil 1 und 2), „Please chat with me“, „Bin ich nun der Boss, oder was?“ sowie das Brummi-Buch Band 4 (Brummi im Kindergarten). Zum Mitmachen müsst Ihr einfach folgende Frage richtig beantworten:

 

An welchem Geburtstag versprach Dorothee Sargon: "Sobald ich pensioniert bin, schreibe ich ein Buch."?

 

A) am 50. Geburtstag

B) am 55. Geburtstag

C) am 60. Geburtstag

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2017.

 

 

Zum Mitmachen einfach das folgende Formular ausfüllen, die richtige Antwort eintragen und auf "senden" klicken!

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gewinnspielteilnahme

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Gleich mehrere neue Bücher veröffentlich

Im Rahmen unserer beliebten Serie „Heimische Autoren stellen sich vor“ in unseren "mein schönes"-Ausgaben berichteten wir im Herbst vergangenen Jahres über Gaby und Karl Bergbauer. Schon damals hatten die beiden einige Bücher verfasst. Dennoch versprach das in Niddatal im Wetteraukreis lebende Autoren-Ehepaar: „Ihr werdet noch viel von uns lesen können.“

Diese Versprechen wurde eingelöst: Mittlerweile hat Gaby Bergbauer gleich mehrere neue Werke veröffentlicht. Zu den Neuveröffentlichungen gehört der dritte Teil ihre Krimitriologie mit dem Titel „Tödliches Spiel einer Frau“ sowie das Buch „Honigblüte am Strand“, mit dem sie sich bei Ehemann Karl für über 40 Jahre ungewöhnliche Ehe bedankt. Ebenfalls neu erschienen ist das Kinderbuch „Sternenkuss im Fairyland“. Darin wagt Sternenkuss eine gefährliche Reise und landet im Fairyland, wo er so einige Abenteuer zu bestehen hat.

Weitere Infos rund um das Autoren-Ehepaar Bergbauer und ihre Bücher gibt es unter www.gatika.de.

 

Drei Kinderbücher zu gewinnen

Wir verlosen drei Exemplare von Gaby Bergbauers Kinderbuch „Sternenkuss im Fairyland“. Zum Mitmachen einfach folgende Frage richtig beantworten:

 

Wo landet Sternenkuss auf seiner gefährlichen Reise?

A) im Nimmerland

B) im Takatukaland

C) im Fairyland

 

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Alle Gewinner werden benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2017.

 

 

Zum Mitmachen einfach das folgende Formular ausfüllen, die richtige Antwort eintragen und auf "senden" klicken!

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Gewinnspielteilnahme

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum   AGB   Kontakt   Referenzen   Datenschutzerklärung  
Kunden-Login   Anfahrt
© TV-Magazin & Media GmbH und Co. KG